Der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ammerland e.V. erhielt eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Die Spende soll für einen Trommelworkshop von August – Oktober 2017 verwendet werden.

Der Town & Country Stiftungspreis wird 2017 bereits zum fünften Mal von der Town & Country Stiftung vergeben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung benachteiligter Kinder. In diesem Jahr werden 500 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. Der DKSB KV Ammerland e.V. ist eine der 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllt hat. Aus allen nominierten Projekten wird eine unabhängige Jury jeweils ein Projekt pro Bundesland auswählen, an das im November 2017 ein weiterer Förderbetrag in Höhe von 5.000 Euro im Rahmen einer feierlichen Gala vergeben werden soll.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das wichtige und unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen DKSB KV Ammerland e.V. „Das Engagement des ist außerordentlich. Der Verein trägt wesentlich dazu bei, Kindern unterschiedlicher Herkunft und sozialer Schichten anregende Angebote zu unterbreiten, die ihre Entwicklung fördern. Damit trägt der Verein schon bei ganz jungen Menschen zu Chancengleichheit, Integration und Inklusion bei“, sagte Karl-Heinz Oestmann, Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer der Contura Bau GmbH.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo mit dem Anliegen ins Leben gerufen, um unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht, wobei die ursprünglichen Satzungszwecke zwischenzeitlich noch erweitert worden sind.